Kategorien-Archiv Kundenservice

Home-Office Notfallplan

Home-Office Notfallplan

3 Monate IT-Entlaster Kostenlos 

weiterlesen

MANDALA INFO 2020

MANDALA INFORMIERT

im Hause AVM (Fritz!Box) gibt es Veränderungen:
E
inige Modelle werden nicht mehr gewartet (EOM-End of Maintenace)
Oder
laufen aus dem Support (EOS-End of Support)
Hier die betroffenen Typen:

*    Fritz!Box 7581 (EOM 30.11.2019, EOS 31.05.2020)
*    Fritz!Box 7580 (EOM 02.01.2021, EOS 30.11.2022)
*    Fritz!Box 6590 Cable (EOM 31.12.2020, EOS 30.06.2021)

Alle weiteren Modelle mit niedrigeren Typen Nummern haben bereits keinen Support
Sie benötigen Unterstützung bei der Umstellung?
Oder Beratung über eine Alternative?
Gerne ist unser Vertriebsteam für Sie da.

MANDALA INSIDE

Herzlich Willkommen unserem Neuzugang Herrn Dawid Pilarski.
Er wird unser Vertriebsteam unterstützen.
Wir freuen uns, dass unsere Familie wächst und wir Ihnen noch mehr Kompetenzen zur Verfügung stellen können.
Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

THEMEN KUNDENZEITSCHRIFT EF.IT

Eigentlich noch streng geheim, aber aus sicheren Quellen konnten wir für sie schon vorab eine Übersicht der geplanten Themen der neuen Fachzeitschrift EF.IT
Es hört sich sehr interessant an:

*   Brexit und die Auswirkungen auf die IT-Branche in der EU
*   Gesichtserkennung auf dem Prüfstand
*   Mobilfunk-Zukunft: Trends des Mobile World Congress
*   Wo ist denn KI heute gar keine Zukunftsmusik mehr? 
*   Schulungen in Unternehmen, aber auch für Privatpersonen

Seien sie gespannt auf die erste Ausgabe im Jahr 2020. Wir lesen voneinander.

MANDALA TIPP

Frühjahresputz nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch bei Ihren EDV-Systemen. Denn ohne Luft kann nicht einmal eine PC, Server, USV arbeiten.

 

 

 

 

 

 

Mandala Info

 

 

 

End of Support – Time is now

Windows Support Ende –

Risiken für „Nicht Wechsler“

 

Das Support Ende für Windows 7 ist da. Nach über 10 Jahren heißt es Adieu.

Viele Anwender sind sich der „tickenden Zeitbombe“ immer noch nicht bewusst. Sie begeben sich in eine Grauzone.

Selbstverständlich kann das Betriebssystem weitergenutzt werden und ist auch voll funktionsfähig. Jedoch werden Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen. Und sind somit brandgefährlich. Sie bieten eine offene Tür für Angreifer. Denn eines der wichtigsten Schutzfunktionen ist ein aktuelles System.

Jeden Tag indem ein veraltetes nicht mehr aktualisiertes Betriebssystem im Einsatz ist besteht ein immens hohes Risiko einer Cyberattacke zum Opfer zu fallen und daraus einen wirtschaftlichen Schaden für das Unternehmen zu erzeugen.
Außerdem übernehmen Cyberversicherungen bei Schadensfall möglicherweise keine Kosten mehr.
Unser Security Partner ESET weist auch darauf hin, dass das in der EU geltende Gesetzt der DSGVO verlangt, bei der Verarbeitung sowie der Nutzung von personenbezogenen Daten, den „Stand der Technik“ einzuhalten. Setzt man nun bewusst weiter auf Windows 7 und Server 2008, so können Datendiebstähle von personenbezogenen Daten im Bereich von Bußgeldern und Strafen weitaus höher ausfallen.

Versetzt man sich mal in die Lage eines „Hackers“, so wartet man nur darauf, dass die Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Die geeignete Schadsofware liegt in der Schublade und muss nur noch verteilt werden. Vor allem, da noch immer ca. 27% der Betriebssysteme mit Windows 7 laufen, dass verspricht eine „fette Beute“ nach erfolgreichen Angriffen.

Sie können es vergleichen, mit einer Einbrecher Bande. Sie observieren ihr Haus und wartet darauf, dass sie in Urlaub fahren. Dann setzen sie ihren Einbruch in die Tat um. Ob Privat oder Geschäftlich, in beiden Fällen kommt es zu erheblichen Schäden und Ärger. Wer setzt sich derartigem Stress gerne freiwillig aus? Also versucht man so gut es geht Prävention zu betreiben. Was im privaten Bereich vielleicht der Nachbar ist. Dass ist im geschäftlichen das “Update”. Beide erschweren den Angreifern den Zugriff, da sie stets versuchen, gegen die Gewohnheiten der Kriminellen zu handeln. 

Warten Sie nicht bis etwas in Ihr System eindringt, sondern nutzen Sie die Möglichkeit ihr System zu aktualisieren. Sehen Sie es wie eine Modernisierung Ihres Zuhauses an. Dort werden auch regelmäßig Renovierungen durchgeführt, um den Wert zu erhalten. Warum dann nicht auch mit der Technik, die uns täglich bei der Arbeit zur Hand geht.